„Laß dich nicht davon abbringen, was du unbedingt tun willst. Wenn Liebe und Inspiration vorhanden sind,
kann es nicht schiefgehen”

Ella Fitzgerald, amerikanische Jazz-Legende

Ärztin sein heißt für mich:
Sich als Frau für Frauen und ihre Gesundheit zu engagieren!

Die Medizin ist meine große Leidenschaft -- wenngleich ich mich nach dem Abitur zunächst für ein geisteswissenschaftliches Studium entschieden hatte. Schon seit langem weiß ich: Ich bin im Arztberuf genau richtig und die Medizin ist meine wirkliche Heimat, weil ich dort genau das finde, das mich bis heute fasziniert: Menschliche und geistige Herausforderungen und die praktische Arbeit mit dem Menschen.

Schon im Grundstudium habe ich während eines Praktikums bemerkt, dass die Frauenheilkunde für mich das Richtige ist. Hier verbinden sich die praktischen Fertigkeiten des chirurgisch tätigen Arztes mit der wissenschaftlichen Neugier des Internisten und dem Interesse für die besonderen gesundheitlichen Bedürfnisse und Wünsche von Frauen in nahezu idelaler Weise.

Schnell war für mich klar: Mein Weg führt in die Praxis - dorthin, wohin sich Frauen mit ihren Fragen, Wünschen und Beschwerden als erstes wenden. Und: So wichtig fundiertes schulmedizinisches Wissen und der Einsatz modernster Medizintechnik auch ist, ich möchte die Behandlungsmöglichkeiten, die Naturheilkunde und die ästhetische Medizin bieten, nicht missen!

Wichtig ist mir vor allem das persönliche Gespräch von Frau zu Frau - mit Zeit und Zuwendung, in einer angenehmen Atmosphäre und ohne Zeitdruck! Nur so kann eine vertrauensvolle und tragfähige Beziehung wachsen, die für mich das Fundament des Therapieerfolgs ist.

Wichtige Stationen meines Werdegangs:
• geboren 1961 in Limburg an der Lahn
• Abitur 1980, Studium der Kunstgeschichte, Germanistik, Chemie
• 1981 bis 1987 Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen
• 1988 bis 1993 Weiterbildung zur Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in verschiedenen Fachkliniken
• Facharztanerkennung 1993, weitere Kliniktätigkeit
• bis 2002 Tätigkeit als Fachärztin für Frauenheilkunde in einer großen frauenärztlichen Gemeinschaftspraxis
• 2002 Niederlassung in eigener Praxis in Selm

Zusatzqualifikationen:
• Vollausbildung Akupunktur (A- und B-Diplom)
• Körperakupunktur nach Dr. Nogier
• Schädelakupunktur nach Prof. Yamamoto
• Hormon-und Stoffwechseltherapeutin cmi
• Präventionsmedizin dgf
• Mammasonographie (Brustultraschall)
• Dopplersonographie (Blutfluss im Gefäßsystem Mutter-Kind)
• First-Trimester-Screening (Ultraschalluntersuchung zur Feststellung kindlicher Fehlbildung)
• psychosomatische Grundversorgung
• Schmerztherapie
• Impfärztin

Mitgliedschaften:
• Berufsverband der Frauenärzte
• Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
• Ärzteforum für Akupunktur
• Akademie für ärztliche Fortbildung
• Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
• Gynäkologisches Qualitätsnetz Dortmund


Dr. Heike Reichwein-Minnerop begeistert sich in ihrer Freizeit für Literatur, Architektur, die Malerei, den Garten und Reisen mit der Familie.